Hennes-Weisweiler-Akademie

Hennes-Weisweiler-Akademie

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) führt seit 1947 in seiner Regie die Lehrgänge zum Erwerb der  der Lizenz als Fußball-Lehrer durch. Diese Lizenz ist die höchste Stufe der vom Verband vergebenen Trainerscheine und Voraussetzung für eine offizielle Anstellung als Cheftrainer einer Fußballmannschaft der obersten drei Spielklassen in Deutschland.

Bis 2011 wurden die Lehrgänge in Kooperation mit der Deutschen Sporthochschule (DSHS) auf dem Campus in Köln durchgeführt. 2005 wurde die Institution nach ihrem langjährigen Leiter Hennes Weisweiler (geboren am 5. Dezember 1919, verstorben am 5. Juli 1983) benannt. Seit Mitte 2011 hat die Akademie ihren Sitz in der Sportschule Hennef (Sieg), dem im September 1950 eröffneten Sitz des Fußball-Verbandes Mittelrhein. Seit Juni 2011 und mit dem 58. Fußball-Lehrer-Lehrgang werden sämtliche Trainerlehrgänge hier durchgeführt.

Die Hennes-Weisweiler-Akademie des DFB hat es sich laut Aussage auf der eigenen Homepage „seit jeher zur Aufgabe gemacht, diese speziellen Anforderungen zu identifizieren und ihnen in der Ausbildung zum Fußball-Lehrer in allen Belangen gerecht zu werden. Übergeordnetes Ziel ist es, die angehende Trainerelite des deutschen Fußballs mit dem bestmöglichen Rüstzeug für ihre zukünftige Arbeit auszustatten und sie in allen Bereichen zu kompetentem und umsichtigem Handeln zu befähigen.“





Josef „Sepp“ Herberger
(geboren am 28. März 1897, verstorben am 28. April 1977), der „Baumeister des Fußball-Wunders von 1954“, war auch für die Ausbildung zukünftiger Trainer-Generationen zuständig und Mitinitiator für die Fußball-Lehrer-Ausbildung an der Sporthochschule in Köln seit 1947/1948. Er war Ausbildungsleiter von 1947 bis 1950, zuständig für die Lehrgänge 1 bis 3, die insgesamt 95 Absolventen abschlossen.

Von 1951 bis 1957 wurden an der Sporthochschule keine Fußball-Lehrer-Lehrgänge durchgeführt. Die Ausbildung fand dezentral in den Landesverbänden DFB statt.

Hennes Weisweiler war als DFB-Chefausbilder von 1957 bis 1970 tätig. In der Zeit fanden die Lehrgänge 4 bis 16 statt mit insgesamt 255 Absolventen.


Mit Gero Bisanz (geboren am 3. November 1935, verstorben 17. Oktober 2014) war der ab 1982 als „Premierentrainer“ der deutschen Frauen-Nationalmannschaft tätige Experte von 1971 bis 2000 für die Trainer-Ausbildung verantwortlich. Er ist der Mann der Rekorde: Keiner hat mehr Lehrgänge geleitet, es waren die Lehrgänge 17 bis 44 mit insgesamt 751 Absolventen.

Auch Stiftungsgründer Helmut Kalthoff absolvierte mit Klaus Basikov, Albert Brülls, Jörg Daniel, Ernst-Günter Habig, Frank Herbeling, Johan Hoeksema, Stefan Kertesz, Manfred Krafft, Willi Meinhard, Holger Osieck, Gerhard Prokop, Alfons Reichl, Hans-Dieter Schmidt, Reinhard Schmitz, Dietmar Schwager, Bernd Stöber, Wolfgang Stock, Horst-Dieter Stockhausen, Peter Stubbe, Norbert Teipel, Gyula Toth, Imre Vincze, Emanuel von Soden und Jürgen Wähling den 21. Lehrgang (16. Februar 1976  bis 19. Juli 1976) unter der Leitung von Gero Bisanz an der Sporthochschule Köln.

1985, im Lehrgang Nummer 30, schloss Tina Theune-Meyer als erste Frau die Ausbildung ab.

Erich Rutemöller (geboren am 8. Februar 1945) war von 2000 bis 2008 für die Durchführung der Lehrgänge 45 bis 54 zuständig. Unter seiner Regie schlossen 274 Absolventen die Lehrgänge ab. Seit 2008 und ab dem 55. Lehrgang ist Frank Wormuth (geboren am 13. September 1960) der Ausbildungsleiter.


Die Auslagerung der HWA nach Hennef (Sieg), die inhaltliche Neuausrichtung und zeitliche Verlängerung auf zehn Monate führte innerhalb der HKS zu lebhaften Diskussionen mit dem Tenor: „Otto Normalverbraucher“ habe bei dem Zeitaufwand und den damit verbundenen Kostensteigerungen nunmehr geringe Chancen, die DFB-Fußball-Lizenz zu erwerben. Allein die Lehrgangsgebühr beträgt aktuell 11.000 Euro.

Nach einstimmiger Entscheidung der HKS-Gremien stellte Kuratoriumsvorsitzender Rainer Calmund im Jahr 2010 Kontakt zum damaligen DFB-Sportdirektor Matthias Sammer her. Vom Dachverband kam das Okay und zum 58. Lehrgang an der HWA stand 2012 erstmals ein Stipendium bereit.

http://www.dfb.de/sportl-strukturen/hennes-weisweiler-akademie/die-ausbildung/

 

Frank Wormuth geboren am 13.09.1960

  • Abschluss als Diplom Betriebswirt an der Berufsakademie Lörrach (1989)
  • Abschluss als Diplom-Sportlehrer an der Uni Basel (1996)
  • Abschluss als Fußball-Lehrer (Lehrgangsbester) UEFA-Pro-Lizenz (1997)
  • 1992-2007 Cheftrainer in diversen Vereinen auch bei Fenerbahce Istanbul als Co-Trainer von Joachim Löw
  • aktiv als Spieler u.a. beim SC Freiburg und Hertha BSC Berlin
  • seit 2008: Leiter der DFB-Fußball-Lehrer-Ausbildung an der Hennes-Weisweiler-Akademie und Dozent der Fußball-Lehre / Methodik / Pädagogik
  • 2010-2016: Cheftrainer der DFB U20-Nationalmannschaft / Teilnahme U20- WM Neuseeland 2015

Daniel Niedzkowskigeboren am 14.12.1976

  • 2003 Bachelor of Science (Psychologie/Pädagogik Sport, Berry College, USA
  • 2004 Diplom-Sportwissenschaftler (Schwerpunkt Training und Leistung) an der DSHS Köln
  • 2013 UEFA Pro-Lizenz (DFB Fußball-Lehrer) an der HWA Hennef (Sieg)
  • Co-Trainer U20 / U21-Nationalmannschaft unter S. Kuntz und F. Wormuth
  • 2013-2016 Co-Trainer bei TSV Bayer 04 Leverkusen unter Roger Schmidt
  • aktive Laufbahn u.a. Wuppertaler SV, FC Remscheid, MSV Duisburg Amateure, NAIA College Division/Berry College USA
  • seit 2016 Deutscher Fußball-Bund: Dozent für Fußball-Lehre in der Fußball-Lehrer-Ausbildung

 

 

Dennis Weiland geboren am 30.08.1976

  • 2014 Abschluss BA Sport und Sportwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • aktive Laufbahn u.a. 1.FSV Mainz 05, VfL Osnabrück 1899, BvB 09 Dprtmund
  • seit 2016 Deutscher Fußball-Bund als wissenschaftlicher Mitarbeiter Abteilung Trainerwesen/Internationale Beziehungen

Brendan Birch geboren am 13.10.1976

  • Ausbildung 1998-2005 zum Diplom Sportwissenschaftler:
    Spezialisierung in Sportökonomie & Managment,
    Deutsche Sporthochschule Köln/Universitá Degli Studi di Roma
  • Juli 2009 - Juli 2010: Organisationskommittee der FIFA Frauen WM (2010/2011),
    Projektmanager U20 Weltmeisterschaft - Team Service
  • seit Juli 2005: tätig im Deutschen Fußball-Bund,
    Abteilung Trainerausbildung & Internationale Beziehungen, Management, Organisation

2018: Die Teilnehmer des 64. Fußball-Lehrer-Lehrgangs

Francisco Copado, Markus Daun, Antonio Di Salvo, Alexander Frankenberger, Bartosch Gaul, Dimitrios Grammozis, Matthias Heidrich, Oliver Heine, Arne Janssen, Florian Junge, Robert Klauß, Thomas Kleine, Oliver Krause, Markus Krösche, Lukas Kwasniok, Christoph Liebich, Christian Neidhart, Ersan Parlatan, Mike Sadlo, Timo Schultz, Daniel Steuernagel, Ronny Thielemann, Timo Wenzel, Marco Wildersinn, Rainer Zietsch

 

Bisher mit einem Stipendium geförderte Trainer


2017:
Die Teilnehmer am 63. Lehrgang an der HWA

Ismail Atalan, Volkan Bulut, Christoph Dabrowski, Damir Dugandzic, Ramon Gehrmann, Heiko Gerber, Patrick Glöckner, Andreas Golombek, Michael Hartmann, André Hofschneider, Tomasz Kaczmarek, Christian Kucharz, Marco Kurth, Stefan Leitl, Daniel Petrowsky, Ailien Poese, Timo Rost, Michael Schiele, Florian Schnorrenberg, Josef Steinberger, Filip Tapalovic, Alexander Ukrow, Volkan Uluc, Tim Walter, Torsten Ziegner

 

Ismail Atalan

Jahrgang 1980

Tomasz Kaczmarek

Jahrgang 1984


2016:
Die Teilnehmer am 62. Lehrgang an der HWA

Marco Antwerpen, Holger Bachthaler, David Bergner, Alexander Blessin, Hannes Drews, Nils Drube, Argirios Giannikis, Katja Greulich, Inka Grings, Jan Hoepner, Kenan Kocak, Daniel Kraus, Pellegrino Matarazzo, Julian Nagelsmann, Alexander Nouri, Darius Scholtysik, Martin Schweizer, Roger Stilz, Jeff Strasser, Domenico Tedesco, Daniel Thioune, Patrick Weiser, Nico Willig, Oliver Zapel, Mark Zimmermann

 

Katja Greulich

Jahrgang 1985

Nico Willig

Jahrgang 1980


2015:
Die Teilnehmer am 61. Lehrgang an der HWA

Steffen Baumgart, Tom Cichon, Frank Fahrenhorst, Torsten Frings, Günther Gorenzel-Simonitsch, Vahid Hashemian, Sascha Hildmann, Benjamin Hoffmann, Marcus Jahn, Florian Kohfeld, Martin Lanzinger, Jana Menzel, Daniel Meyer, Rüdiger Rehm, Thomas Reis, Marco Rose, Boris Schommers, Thomas Seeliger, Holger Seitz, Erdnic Sözer, Christian Wimmer, Daniel Wimmer, Steffen Winter

 

Marcus Jahn

Jahrgang 1986

Martin Lanzinger

Jahrgang 1986


2014:
Die Teilnehmer am 60. Lehrgang an der HWA

Andeev Hermann, Manuel Baum, Achim Beierlorzer, Michael Boris, Carsten Busch, Rodolfo Esteban Cardoso, Joe Enochs, Daniel Farke, Markus Feldhoff, Uwe Grauer, Sören Hartung, Sebastian Hoeneß, Stephen Howaldt, Valerien Ismael, Jens Kiefer, Petar Kosturkov, Carsten Lakies, Sabine Loderer, Andre Meyer, Rene Müller, Christian Preußer, Rene Rydlewicz, Hans-Walter Thomae, Josef Zinnbauer

 

Michael Boris

Jahrgang 1975

Sören Hartung

Jahrgang 1983


2013
: Die Teilnehmer am 59. Lehrgang an der HWA

Otto Addo, Markus Anfang, Jörg Böhme, Andre Breitenreiter, Ante Covic, Mirko Dickhaut, Henri Fuchs, Jörn Großkopf, Dietmar Hirsch, Karsten Hutwelker, Frank Kramer, Lothar Mattner, Thomas Meggle, Björn Müller, Björn Rädel, Hagen Schmidt, Alexander Schur, Sandro Schwarz, Jan Siewert, Daniel Stendel, Sinisa Suker, Maik Walpurgis, Andreas Winkler, Mohamad Yassine, Ramazan Yildrim

 

Björn Rädel

Jahrgang 1974

Sinisa Suker

Jahrgang 1974


2012:
Die Teilnehmer am 58. Lehrgang an der HWA

Kiriakos Aslandis, Britta Carlson, Oscar Corrochano, Detlev Dammeier, Stefan Effenberg, Michael Gentner, Peter-Sebastian Gunkel, Jörg Heinrich, Thomas Horsch, Sven Hübschner, Markus Kauczinski, Vanessa Martinez, Peter Nemeth, Christian Oles, Sören Osterland, Janos Radoki, Alexander Schmidt, Meikel Schönewitz, Mehmet Scholl, Frank Vogel, Christian Wörns, Hannes Wolf, Alexander Zorniger

 

 

Michael Gentner

Jahrgang 1982

Sören Osterland

Jahrgang 1985